Stroga Festival 2013


12. - 14.07.2013

Das Stroga Festival mit Brigitte und Anita

Plakat Stroga Festival 2014

Erstmals fünf Floors, buntes Publikum, 2.800 Push-The-Button Fotos, Stroga-Cocktails, Poetry-Slam, Quizrunde mit den Veranstaltern, Fußballturnier, Sleeplessfloor auf dem Campingplatz und und und – das Stroga-Festival war auch 2013 wieder ein voller Erfolg. Für den Drum’n Bass Floor wurde neben InsideInfo die Mitbegründerin der Therapy Sessions – Robyn Chaos – aus UK “importiert”. Auf dem Technofloor konnte man sich über Bastian W vom Label Leveltraum und Technolegende Marco Remus freuen. Großes Freidrehen war auch auf der Mainstage angesagt, u. a. mit dem Franzosen N’to, dem Berliner Duo Umami (Stil vor Talent), Monkey Safari und René Bourgeois.

Die Electronica Stage zeigte sich von einer sehr vielfältigen Seite – freitags durfte das umtriebige Dresdner Label ‘Uncanny Valley‘ seinen Showcase an brillianten DJs und Liveacts abfeuern. Samstags gabs dann energetischen Live-Drum ‘n Bass der noch recht jungen aber sehr talentierten Dresdner Formation ‘Better Than Gold’, die Analogue Audio Association entlockte ihrem Maschinenfuhrpark feinste Elektro-Sounds a la Kraftwerk und die Jungs von Schaule Casino sorgten mit ihrem Mix aus DJ-Set und live gespielten Orgel- und Synthieklängen für jede Menge tanzende Leute, auch in den Pools! Visuell wurde die ganze Musik auf der Electronica Stage von der Kreativ-Truppe Cinemata (Nachtdigital) untermalt, und auf der Mainstage wurde die 4x3m Hackepetra von AIM zum Leben erweckt.

Samstagnachmittag gab es auch ein kleines kulturelles Programm auf der Electronica Stage. Die Macher veranstalteten ein Stroga-Quiz, wo jede Menge witzige und auch schwierige Fragen rund ums Festival von den Teilnehmenden beantwortet werden mussten. Das Gewinnerteam bekam als Preis einen Kasten Bier. Becks versteht sich! Nach dem Quiz gabs Gedichte in Form eines Poetry Slams in Kooperation mit LivelyriX, dem Veranstalter der Poetry Slams in der Dresdner Scheune. Sechs Autor:innen aus Sachsen warben mit ihren ausgefallenen, witzigen und kreativen Texten um die Gunst eines begeisterten Publikums. Das kam gut an! Stroga-Fans kamen am Merchandising-Stand voll auf ihre Kosten – neben einer neuen Klamotten-Kollektion konnte man auch das neue Maskottchen “Soundklaus” als Plüschtier erwerben.

Line-Up

  • N`to
  • Robyn Chaos
  • InsideInfo
  • Neonlight
  • Umami
  • Monkey Safari

 

  • René Bourgeois
  • Marco Remus
  • Better Than Gold
  • Conrad Kaden
  • Donkong
  • Fin Phranklin

 

  • György de Val
  • Hannes Heisster
  • Kraut & Rüben
  • Stephan Strube
  • Schaule Casino
  • und viele mehr...

Hier befindet sich eigentlich ein Video von YouTube, LLC.

Um diese Inhalte anzuzeigen, werden bestimmte Browserdaten (Datum und Uhrzeit des Besuchs auf der betreffenden Webseite, Internetadresse oder URL der aufgerufenen Webseite, IP-Adresse) an Google Ireland Limited, Gordon House, Barrow Street, Dublin 4, Irland gesendet, sowie möglicherweise Drittanbietercookies gesetzt.

Nähere Informationen finden Sie in der entprechenden Datenschutzerklärung von YouTube, LLC.

Bitte bestätigen Sie, dass Sie damit einverstanden sind.

© Fotos Thomas George

Stroga Festivals